Monat: Mai 2013

Blog-Award für … mich!?

Ich habe einen Blog-Award bekommen, und das auch noch zum ersten Mal! Yay! Auch wenn dies wahrscheinlich nur eine von fünfzigtausend Millionen unsinnigen Traditionen in der Bloggerwelt ist, fühle ich mich doch super, auch ausnahmsweise mal dabei zu sein … zumal ich noch nicht so lange (zumindest bei WordPress) dabei bin.

Was gibt’s zu beachten?

1. Jede Person muss 11 Dinge über sich posten.

2. Beantworte die Fragen, die der Tagger für dich gestellt hat und denk dir 11 Fragen für die Leute aus, die du getaggt hast.

3. Such 11 Leute aus und verlinke sie in deinem Post.

4. Geh auf ihre Seite und erzähle es ihnen.

5. Keine Rückgaben!

Ok, dann also mal 11 Dinge über mich (Ist irgendwie immer doof, was über sich selbst zu erzählen. Wollte ja erst meine Mitmenschen fragen, aber dazu war ich dann doch zu faul!:

  1. Ich bin wohl das, was viele als Tussi bezeichnen würden. Ich mag Schminke, unechte Nägel, halsbrecherisch hohe Schuhe und schicke Klamotten und wenn ich mehrere Tage ungeschminkt herum gelaufen bin, schminke ich mich einfach so, ohne auch nur vor die Tür zu müssen, weil ich irgendwann die bleiche Bratze im Spiegel nicht mehr ertrage. Auf Joggingschlabberklamotten daheim verzichte ich aber NIEMALS! Zusätzlich schaue ich mir Schmink- und Haartutorials auf Youtube an, und wenn ich nicht so eine arme Sau wäre, hätte ich längst professionnell gebleachte Zähne und blonde Extensions bis zum Hintern. Aber mich jetzt bitte nicht mit einer gewissen Dame mit der Mietze im Namen vergleichen, so arg steht’s dann doch nicht um mich! 😉
  2. Im Gegensatz dazu war ich als Kind pummlig, hab mir nie etwas aus derlei Kinkerlitzchen gemacht, hab stets die Wichtigkeit der inneren Werte und die Schlechtigkeit dieser oberflächlichen Welt beklagt, mich lesend und PC-Spiele zockend nächtelang in mein Zimmer verzogen. Naja, an letzterem hat sich nicht sonderlich viel verändert, auch wenn der Stress der realen Welt mich meist davon abhält, bis morgens um 4 Baldurs Gate zu zocken.
  3. Wenn ich betrunken bin, mag ich alle. Ich kenne auch alle. Von … irgendwoher … egal! Stößchen!
  4. Ich mag normalerweise die Musik, die grade in den Charts läuft, und ich steh dazu.
  5. Ohne mein Smartphone geh ich tot.
  6. Ich liebe epische Filmsoundtracks und wenn ich schreibe oder auch nur im Netz surfe, läuft davon immer was. Ohne Hans Zimmer geht dabei gar nichts, da bekomme ich regelmäßig eine Gänsehaut.
  7. Wenn ich alleine zuhause bin, singe ich so laut (egal ob zu einem laufenden Lied im Radio oder alleine), dass mich unter Garantie schon jeder Nachbar gehört hat. Hab ich auch als Kind schon, meine Schwester erzählte mir einmal, dass sich schon die Nachbarn im angrenzenden Garten drüber unterhalten haben, ungefähr so „Was ist’n das? Hörst du das auch?“ „Ja, das ist die kleine ****, die singt schon wieder…“ Und ich bin mir sicher, das hat ÜBERHAUPT NICHT genervt geklungen!
  8. Meine große Schwester wollte mich mal veräppeln und hat mir als Kind weis gemacht, dass ich – noch als Kleinkind – durch Wände habe gehen können. Hab’s dann probiert. Hab’s wohl verlernt.
  9. Ich lese zu 85% Fantasy. Den Rest müssen sich bisher die historischen Romane, Frauenliteratur und hin und wieder mal ein Jugendbuch teilen. Ich kannte Game of Thrones schon, als es noch nicht so gehypt wurde und ich mag die alte Übersetzung viel lieber. Jawohl! Science Fiction habe ich früher vermehrt gelesen: Star Wars (ja, das BUCH und es ist super!) oder Dune – Der Wüstenplanet (toll, toll, toll … die Compterspiele dazu waren auch der Knaller!)
  10. Ich zocke auch fast ausschließlich Fantasy-Rollenspiele am PC, früher gern auch Adventures, und Bioware ist für mich die Quelle des virtuellen Ambrosias!
  11. Mein liebster Bud Spencer & Terrence Hill Film ist Vier Fäuste gegen Rio! Schon wenn ich dran denke, muss ich die Filmmusik pfeifen *lol* „Hat er schon von Geburt an diese Macke, oder erst, seitdem er schwanger ist? – „Was ist dir da aus dem Gesicht gefallen, du A***?“ Hihih, ich muss den am Wochenende wieder gucken…

(mehr …)

Advertisements

[BR] N.K. Jemisin – Die Erbin der Welt

 

Klappentext:

Natürlich befolgt Yeine Darr den Befehl ihres Großvaters, sich unverzüglich aus der Provinz zu seinem Palast zu begeben. Schließlich ist er der Herrscher über die ganze Welt. Doch als er sie zu seiner dritten Erbin ernennt, gerät sie unvermutet in das Zentrum tödlicher Palastintrigen. Ihre einzige Hoffnung auf Überleben ist ein Bündnis mit Nahadoth – dem zwar versklavten, aber immer noch ebenso mörderischen wie verführerischen Gott der Finsternis …

 

Inhalt:

Yeine wird in die Stadt Elysium gerufen, um die Nachfolge von ihrem Großvater anzutreten, einem tyrannischen Herrscher ohne Mitgefühl. Doch nicht nur sie kommt für dessen Nachfolge in Frage, sondern auch weitere Verwandte ihrer Blutlinie, und ein Netz aus Intrigen spinnt sich immer dichter um sie herum. Umgeben von Verrat schließt sie ein Bündnis mit einigen gefallenen Göttern, die als Sklaven den Menschen der Arameri zu Diensten sein müssen. Besonders Nahadoth, der Gott der Finsternis, zieht sie dabei in ihren Bann. Dennoch kann sich Yeine nicht sicher sein, wem sie trauen darf, denn sowohl die Menschen um sie herum, als auch die Götter und Gottkinder haben ihre eigenen Pläne mit ihr. Während Yeine in den Palastintrigen Elysiums gefangen ist, steht das Schicksal ihres Heimatlandes auf dem Spiel …

(mehr …)

[BR] David Gemmell – Des dunklen Ritters Heldenlied

Klappentext:

Die Horden der Angostin fallen ins Hochland ein, und Jarek Mace und sein Freund, der Trickzauberer und Barde Owen Odell, finden sich plötzlich in einem Land wieder, das dringend Helden braucht – vor allem, als die Vampir-Könige durch schwarze Magie zu unheimlichem Leben erweckt werden. Nur Jarek bringt den Mut auf, Widerstand zu leisten, und bald schon sieht man in ihm den legendären Helden Morgenstern, der zurückgekommen ist, um sein Volk zu retten. Nur Odell kennt noch die dunkle Vergangenheit Jareks, und als die letzte Schlacht sich ankündigt, fragt der Barde sich, welche der beiden Seiten Jareks wohl triumphieren wird: die des habsüchtigen Diebes oder die des selbstlosen Helden?

Inhalt:

Jarek Mace ist ein Mörder, Dieb, Egoist und Narzist. Aber er ist auch der Morgenstern, der wohl legendärste Held seiner Zeit. Wie das zusammen passt, erklärt uns David Gemmell in seinem gewohnt klaren Stil, der mir sehr an seinen Büchern gefällt. Owen Odell trifft durch Zufall auf Jarek Mace, der ihn vor einer Schlägerbande rettet, nur um ihm danach all sein Geld abnehmen zu wollen. Das Schicksal scheint den Barden und den Dieb untrennbar miteinander verbunden zu haben, denn mehr und mehr werden die beiden in die politischen Verstrickungen ihrer Zeit hineingezogen und ohne es zu wollen, formt sich um Mace die Legende des Morgensterns. Bald schon ist er der unfreiwillige Held aus den Legenden, und es ist nicht klar, ob er die Prophezeiung erfüllen kann, oder das überhaupt will.

(mehr …)

[BR] Jennifer Fallon – Die Gezeitenstern-Saga 02: Die Götter von Amyrantha

Klappentext:

Auf Amyrantha steigen die Gezeiten. Die Unsterblichen spüren, dass die Stunde ihrer Macht wieder näher rückt. Sie verlassen ihre Verstecke und versuchen, unerkannt einflussreiche Positionen zu besetzen, um die Menschheit zu unterwerfen. Arkady, die junge Fürstin von Lebec, erkennt die Gefahr. Auch Declan, der Erste Spion des Königs, weiß, was hinter den Kulissen vorgeht. Beide wollen der geheimen Bruderschaft des Tarot helfen, die den Unsterblichen seit Jahrhunderten Widerstand leistet. Doch die Macht der Gezeitenfürsten wächst unerbittlich …

(mehr …)

Neuzugänge Mai ’13

Neuzugänge Mai 13

Und schon wieder haben mich die Buchschnäppchen angelacht, dabei hat der Mai gerade erst angefangen und ich wollte erst mal meinen SUB abbauen. Tja, das war dann wohl nix, denn gerade das mittige Buch hat es mir seeeeehr angetan und ist gleich meine aktuelle Lektüre geworden. Gekauft habe ich:

(mehr …)