Wochenrückblick # KW 18

Diese Woche stand ganz unter dem Zeichen der akuten Faulheit, Feiertagsgammelei und hin und wieder einem klitzekleinen cholerischen Ausbruchs. Nichts Außergewöhnliches also.

1. Ausgelesen: Jennifer Fallon – Die Gezeitenstern-Saga 02: Die Götter von Amyrantha. Gut, aber da geht noch mehr, wie ich finde.

2. Ein erneuter Antritt beim Professor stand an und siehe da: der gute Mann griff mir sofort unter die Arme, als er meine Notlage erkannte und ich war das erste Mal so richtig beschwingt auf dem Nachhauseweg. Man ist jedes Mal wieder aufs Neue überrascht, dass diese Menschen dann unter vier Augen tatsächlich freundlich zu einem sein können.

3. Alle Harry-Potter-Filme gesehen und für grandios befunden. Aufgrund der vereinzelten Fragezeichen, die sich beim Schauen aber bei mir auftaten, muss ich die Bücher jetzt wohl doch endlich lesen.

4. Ich habe mich von einer Person und einer damit entstandenen Abhängigkeit vollends gelöst und mir ging es so gut wie nie zuvor danach. Ich bin ein Mensch, der – sofern ihm ein Mensch wichtig ist – sich viel anschaut und viel schluckt. Ich baue Verständnis auf, versuche Kompromisse zu finden, renne von A nach B, um doch noch eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten. Irgendwann reicht es dann aber wirklich, vor allem, wenn ich mich als Spielball der Launen anderer fühle. Und so kam es, dass ich einen kleinen, aber feinen elektronischen Wutausbruch hatte, nachdem klar war, dass ich nicht mehr auf diesen Menschen angewiesen bin. Mir wurde dann sogleich ein Mangel an konstruktiven Verhaltens vorgeworfen, ich wäre beleidigend und unfair. Nun ja. Ich finde, wenn man die eigenen Beleidigungen mit sachlichen Aussagen tarnt, ist das im Endeffekt auch nichts anderes, vielmehr die blanke Heuchelei und wenn ich einen gewissen Punkt erreicht habe, sind mir die allseits so hoch gelobten Ich-Botschaften herzlich schnuppe. Ich war ehrlich, habe gesagt, was ich denke, ohne mich dabei mit hochtrabenden Äußerungen erhaben und erwachsen geben zu müssen, und schon allein das hat mich von einer ungemeinen Last befreit.

5. Was mich gleich zur nächsten Erkenntnis dieser Woche bringt. Es ist in unserer Gesellschaft der ständigen Überlastung, des Burn-Outs und der zu hohen Anforderungen an sich selbst richtig und wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu hören und diese an oberste Stelle zu legen, anstatt sich für Karriere und Geld den psychischen Rest zu geben. Etwas anderes ist es jedoch, die eigenen Bedürfnisse als Begründung für fehlendes Verantwortungsbewusstsein und nicht vorhandene Teamfähigkeit zu stellen. Sobald ich andere, egal ob Mensch oder Tier, hängen lasse und das mit der größeren Wichtigkeit meiner eigenen Bedürfnisse begründe, ist das nichts anderes als scheinheiliger Egoismus, und das macht mich krank. Und stinksauer. Siehe Punkt 4 😀

6. Angespielt: Neverwinter. Es war für mich wirklich ein Gefühl des Nach-Hause-kommens endlich wieder in den Vergessenen Reichen umher streifen zu dürfen und bekannte Gottheiten und Städte wieder zu entdecken. Ich liebe Baldurs Gate und Neverwinter Nights und schon allein dieser Wiedererkennungswert hat mir die ersten Spielstunden gehörig versüßt, obgleich ich kein Fan von Online-Spielen bin. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Spiel weiterhin machen wird, während sich meine Kämpferin mit Schwert und Schild durch die Reihen wütet.

7. Es gab wieder einige tolle Neuzugänge diese Woche und ich bin wirklich schon sehr gespannt, wie die Bücher sind. Die neuen Schuhe, die heute noch erstanden wurden, kommen hoffentlich auch noch demnächst zum Einsatz. Für meine Erfolgserlebnisse diese Woche musste ich mich schließlich gebührend belohnen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wochenrückblick # KW 18

    1. 😀 Ach iwo … und selbst gehässig darf man sein, wenn einem danach ist. Und das völlig unkonstruktiv ^^ Oh neeeiiiin ich hab Tony vergessen … aber wahrscheinlich nur, weil der Gute eh einen Extra-Post verdient hat 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s