[FR] Silver Linings

Pat hat eine bipolare Störung und erwischt eines Tages seine Frau inflagranti mit einem Kollegen, als er früher von Arbeit nach Hause kommt. Kurzerhand rastet er aus, schlägt den Rivalen zusammen und landet in der Psychatrie. Tiffany hat ihren Mann verloren und dann auch noch ihren Job, weil sie ihre Trauer mit Sex kompensiert und sich mit ihrer schroffen Art ziemlich oft nicht viele Freunde macht. Die beiden freunden sich an und während Pat unbedingt seine Frau zurück gewinnen will und krankhaft eifrig auf dieses Ziel hin arbeitet, will Tiffany ihn zu einem Tanzwettbewerb überreden. Als Gegenleistung will sie ihm helfen, wieder Kontakt zu seiner Frau aufzunehmen, der Pat sich aufgrund einer Gerichtsverfügung nicht mehr nähern darf.

Ich habe schon so unendlich viele Kritiken über diesen Film gelesen und wurde immer neugieriger, bis ich dann endlich anschauen konnte. Letztendlich ist Silver Linings zu einem meiner aktuellen Lieblingsfilme geworden, was nicht nur an den wahnsinnig tollen Darstellern liegt, sondern auch an der Geschichte, die so sensibel und trotzdem ironisch locker mit dem Thema psychische Krankheiten umgeht, dass man gleichzeitig gerührt und belustigt ist. Jennifer Lawrence hat den Oscar für ihre Rolle mehr als verdient, bei der sie die Brücke zwischen rotziger Göre und verletzlicher Witwe ziemlich gut hinbekommt. Zudem tut es gut, Bradley Cooper mal außerhalb seiner Blödelrolle in Hangover zu sehen und mitzubekommen, dass der Mann wirklich ein guter Schauspieler ist. Pat und Tiffany sind dabei so kaputte und zerrütete Charaktere, die sich aber trotzdem – und man versteht nicht wirklich, wie das funktioniert – gegenseitig helfen können. Dabei versucht Pat verzweifelt, sein Leben mit seinen Eltern auf die Reihe zu bekommen, das durch den von Zwangsstörungen geplagten Vater (Robert de Niro) nicht gerade einfach ist. Trotzdem driftet der Film aber nie ins überdramatische ab und selbst der verrückteste Tick der Figuren bleibt liebenswert und lässt einen nur schmunzelnd mit dem Kopf schütteln.

Ja es ist nichts Neues, ja es ist bloß wieder nur irgendein Film, nach dem man sich gut fühlt, aber es funktioniert verdammt gut, die Dialoge und die Darsteller greifen perfekt ineinander und für mich ist es die beste Liebeskomödie, die ich seit Langem gesehen habe. Plus kleinem, verdrückten Tränchen am Ende.

Advertisements

2 Gedanken zu “[FR] Silver Linings

  1. Nicht mein Genre, aber ich glaube dir mal ugesehen das es ein guter Film ist. 😉

    Ich frage mich ja immer wieder, wo dieses Flagranti liegt und warum sich dort so viele Meschen treffen, wenn das doch immer so unschöne Folgen hat. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s