Sünde zum Sonntag: Erdnussbutter-Schoko-Muffins

Die Manu hat mich mal wieder inspiriert zu diesen wunderbar leckeren Muffins mit Erdnussbutter und Schokostückchen. Das Rezept könnt ihr bei ihr nachlesen, es ist extrem einfach und wahnsinnig schnell gemacht. Übrigens sind das auch meine ersten Muffins, bis jetzt hab ich mich nur an diverse Kuchen rangetraut. Meine Erstlinge sind deswegen noch ein klitzekleines bisschen aus der Form, was man nach dem Verzehr vermutlich ebenso ist. Lecker sind sie allemal und damit sie das nächste Mal ein wenig hübscher aussehen, kaufe ich mir gleich ein neues Blech dafür. Ich hab nämlich sooo viele neue Muffin-Rezepte gefunden, die muss ich alle demnächst ausprobieren. Man merkt eindeutig, der Winter kommt und damit meine Hausmutti-Phase, die einher geht mit kritischen Blicken auf die Waage und panischen Sporteinheiten im Anschluss.

2013-10-20 11.25.15

2013-10-20 11.25.50

Eigentlich wollte ich ja mir heute die Gefechtsdarstellung zum 200jährigen Jubiläum der Völkerschlacht in Leipzig anschauen, aber 15 Euro für einen Stehplatz ist mir mit meinem Prakitkanten“gehalt“ dann doch zu viel, weswegen ich mich für wesentlich günstigere Gefechtsnachstellungen am PC entschieden habe. Schade ist es schon, immerhin ist sowas genau meinen Interessen entsprechend, aber derzeit verursachen Eintrittsgelder in Höhe von über 10 Euro bei mir Zahnschmerzen, wenn ich mir vorstelle, was ich mir stattdessen kaufen könnte. Höchste Zeit, in Witcher 2 die Zwergenstadt weiter unsicher zu machen und den Gedanken an die kommende Woche tunlichst zu verdrängen…

Advertisements

6 Gedanken zu “Sünde zum Sonntag: Erdnussbutter-Schoko-Muffins

  1. Klingt lecker! Die werd ich vielleicht auch mal noch nachmachen 🙂 Ja, Muffin-Blech ist notwendig. Ich hab 2 Stück, 1 12er und 1 6er Blech. Benutze meistens beide gleichzeitig 😉

    Ich hab heute auch Muffins gebacken ^^ Hab sogar darüber bereits mal gebloggt: http://katnissdean.wordpress.com/2013/08/12/rezept-bananen-johannisbeer-muffins/ Noch kann man sie machen, noch sind Johannissbeeren da. Hab die Variante auch mal mit Cranberries gemacht . Ebenso lecker, aber so intensiv wie mit Jo.beeren war es nicht 😉

    Gefällt mir

    1. Soll ja auch wahnsinnig voll gewesen sein. Da machts ja dann auch keinen Spaß. Und die Muffins kann ich nur empfehlen, besonders wenn sie ein wenig eher aus dem Ofen genommen werden, damit sie noch schön saftig sind 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s