[Filmtipp] Zwischen den Stühlen

Nachmittags frei!

Jeder Lehrer hat eine Zeit in seiner beruflichen Karriere, die geprägt ist von beständigen Selbstzweifeln, schlaflosen Nächten, unendlichen Bergen von Papierkram, Zukunftsängsten und dem andauernden Gefühl, unter Beobachtung zu stehen. Das Referendariat, der praktische Teil des Lehramtsstudiums, ist eine Zeit, in der man bereits wie ein richtiger Lehrer handeln soll, sich aber noch wie ein Schüler fühlt, der die meiste Zeit nichts richtig, dafür aber eine Menge falsch machen kann. Es ist eine harte Geduldsprobe und für viele fühlt sich so mancher Tag nicht selten an, als müsste man alle fünf Minuten die Ice Bucket Challenge wieder und wieder durchleben.

Die Dokumentation „Zwischen den Stühlen“ beleuchtet den beruflichen Start junger Referendare der unterschiedlichsten Schulformen und zeigt ihre Höhen und Tiefen, ihre Sorgen und Nöte sowie den ganz normalen Wahnsinn, dem man in diesen zwölf bis vierundzwanzig Monaten ausgesetzt ist. Der beständige Prüfungsdruck, der einem im Nacken sitzt, kollidiert dabei sowohl…

Ursprünglichen Post anzeigen 301 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s